You are here :
Dermatologie im Kö-Bögen

Wilkommen im Fachbereich Dermatologie der Aesthetic Clinic Med Privatklinik Düsseldorf im Herzen der Stadt Düsseldorf.

DERMATOLOGIE IM KÖ-BOGEN Privatklinik Fachabteilung für Dermatologie

 

Wir bieten Diagnostik und Therapie des Fachbereichs Dermatologie unter ambulanten und stationären Bedingungen. Es besteht eine enge Kooperation mit unserer klinischen Abteilung für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Natürlich sind Sie nicht nur als Privatpatient oder Selbstzahler willkommen. Gesetzlich versicherte Patienten können sich jederzeit als Selbstzahler vorstellen.

Die Abrechnung erfolgt dann gemäß der Gebührenordnung. Insbesondere die Kosten für Beratungen und Vorsorgeuntersuchungen sind dabei für jeden bezahlbar.

Sie finden uns am Beginn der Königsallee im Zentrum der Stadt im KÖ-Bogen.

Königsallee 2B

40212 Düsseldorf

 

Was sind die Bereiche der Dermatologie?

Wie in den meisten medizinischen Bereichen gibt es in der Dermatologie verschiedene Fachgebiete:

Kosmetische Dermatologie
Dieser Aspekt der Dermatologie, der sich auf das Erscheinungsbild des Patienten konzentriert, wird manchmal als derjenige definiert, der das „gute Aussehen“ betont. Kosmetische Dermatologen werden in der Verwendung von Füllstoffen, Botox und Laserchirurgie geschult. Ihre Praxis beschränkt sich im Allgemeinen auf minimal-invasive Eingriffe wie Facelifting, Operationen zur Verringerung von Narben, Fettabsaugung und Blepharoplastik (chirurgische Reparatur oder Rekonstruktion eines Augenlids).

Dermatopathologie
Ein Dermatopathologe ist ein Pathologe oder Dermatologe, der sich auf die Erforschung der Ursachen und Wirkungen von Hautkrankheiten spezialisiert hat. Ein Dermatopathologie-Stipendium umfasst sechs Monate allgemeine Pathologie und sechs Monate Dermatopathologie.

Immundermatologie
Der Schwerpunkt der Immundermatologie liegt in der Diagnose und Behandlung von Hauterkrankungen, die sich durch fehlerhafte Reaktionen des körpereigenen Immunsystems auszeichnen. Mit anderen Worten, das Ziel eines Immundermatologen ist es zu verstehen, wie das körpereigene Immunsystem mit der Haut funktioniert. Da die Haut der äußerste Teil des Körpers ist, wird sie ständig von Chemikalien, Mikroorganismen und anderen Fremdstoffen angegriffen. Das Labor für Immunodermatologie widmet sich dem Verständnis, wie das Immunsystem in der Haut uns schützt.

Mohs-Chirurgie Die Mohs-Chirurgie
wurde 1938 vom Allgemeinchirurgen Frederic E. Mohs entwickelt und ist auch als Mohs-Mikrochirurgie bekannt. Sie ist ein äußerst präzises Verfahren, bei dem nach und nach Schichten von Krebshaut entfernt werden, bis nur noch krebsfreies Gewebe übrig bleibt.

Pädiatrische Dermatologie
Dermatologen qualifizieren sich für diese Spezialisierung, indem sie einen doppelten Aufenthalt in Pädiatrie und Dermatologie absolvieren oder ein Stipendium nach dem Aufenthalt absolvieren. Diese Spezialisierung konzentriert sich auf die Diagnose und Behandlung von Hauterkrankungen bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. In der pädiatrischen Dermatologie wird besonderes Augenmerk auf die spezifischen physiologischen und entwicklungsbedingten Probleme der pädiatrischen Bevölkerung gelegt. Zu diesen Problemen zählen Akne, Muttermale, Warzen und genetisch bedingte Hauterkrankungen.

Teledermatologie
Im Bereich der Teledermatologie werden Audio-, Video- und Datentelekommunikationstechnologien zum Austausch medizinischer Informationen eingesetzt. Dies ermöglicht Nicht-Dermatologen, Bewertungen von externen Dermatologen einzuholen. Die Unterspezialität ermöglicht die Beobachtung von Hautzuständen über große Entfernungen und bildet ein Netzwerk für Zweitmeinungen für Patienten mit chronischen Hautzuständen.

 

Sind Hautarztbesuche krankenversichert?

Konsultationen eines Dermatologen, die als medizinisch notwendig erachtet werden, sind in der Regel durch Gesundheitspläne abgedeckt. Dazu gehören Besuche aus nicht kosmetischen Gründen wie:

  • Akne für Fortgeschrittene oder Schwere
  • Allergien
  • Ekzeme
  • Nesselsucht
  • Infektionen und Hautausschläge
  • Keloide – harte Narben, die sich abrupt über den Rest der Haut erheben und dazu neigen, sich progressiv zu vergrößern
  • Portweinflecken – große tiefrote Muttermale, typisch im Gesicht
  • Giftefeu
  • Psoriasis
  • Schindeln
  • Hautkrebs
  • Warzen

Das Entfernen von Tätowierungen, Botox-Injektionen, Mikrodermabrasion („Schleifen“ der Haut, um eine unbeschädigte, glattere Hautschicht freizulegen) und chemischen Peelings fällt in die Wahl- oder Nicht-Bedarfskategorie und ist daher in der Regel kostenpflichtig.

 

 

Dermatologie im Kö-Bögen
5 (100%) 12 votes

RELATED POST
0 Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.