You are here :
  • Home
  •  
  • Bochum
  •  
  • Nach einer Autoverfolgungsjagd mit anschließendem Crash muss sich ein Bochumer seit heute vor dem Amtsgericht verantworten.
Nach einer Autoverfolgungsjagd mit anschließendem Crash muss sich ein Bochumer seit heute vor dem Amtsgericht verantworten.

Nach einer Autoverfolgungsjagd mit anschließendem Crash muss sich ein Bochumer seit heute vor dem Amtsgericht verantworten. Vor Gericht hat der Angeklagte die Vorwürfe zum Teil eingeräumt. Er habe den Wagen verfolgt und dann in einem Kreisverkehr in Hiltrop die Beherrschung über sein Auto verloren und habe den anderen Wagen gerammt. Einzelheiten von Radio Bochum Reporter Tom Eder.

Anschließend, so der 40Jährige, habe er den Mann geschlagen und getreten bis die Polizei kam. Hinter der Tat steht aber eine ganz andere Geschichte. Jahrelang hatte der von dem Angeklagten Verfolgte dessen Schwester gestalkt. Und das trotz eines Näherungsverbots und mehrerer Verurteilungen. Ein Missverständnis führte dann am Tatabend Mitte Mai zu der Verfolgungsjagd. Der Angeklagte hatte geglaubt, der Mann habe seine Mutter angegriffen und verletzt. Das Verfahren wird fortgesetzt.

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1PcZbjc
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

RELATED POST
0 Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.