Nach einem versuchten Selbstmord hat sich heute ein Mann wegen Sachbeschädigung vor Gericht verantworten müssen.

Nach einem versuchten Selbstmord hat sich heute ein Mann wegen Sachbeschädigung vor Gericht verantworten müssen. Er war Anfang Mai in Linden mit seinem Wagen in eine Garage gerast. Das Gericht hat ihn jetzt freigesprochen, weil er unter einer schweren Depression litt. Vor Gericht entschuldigte er sich. Er habe niemanden in Gefahr bringen wollen. Neben dem Freispruch hat das Gericht allerdings eine Führerscheinsperre von einem Jahr verhängt.

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1Qg69Uh
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.