Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche wurde Gräber auf einem Bochumer Friedhof geschändet.

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche wurde Gräber auf einem Bochumer Friedhof geschändet. Auf dem alten evangelischen Friedhof in Linden wurden laut Polizei am Dienstagnachmittag mehr als 25 verwüstete Gräber gefunden. Unbekannte haben dort zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen unter anderem Grabschalen und Grablichter aus Kupfer gestohlen und eine Gedenkplatte zerstört. In der Nacht zu Montag war es auf dem Friedhof in Weitmar zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Dort hatten Metalldiebe 50 Gräber verwüstet. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen Störung der Totenruhe.

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1OBcJkq
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.