Bis zum Jahresende könnten noch zweitausend weitere Flüchtlinge zu uns nach Bochum kommen.

Bis zum Jahresende könnten noch zweitausend weitere Flüchtlinge zu uns nach Bochum kommen. Das hat Sozialdezernentin Britta Anger auf Anfrage von Radio Bochum bestätigt. Das stellt alle Beteiligten vor große Probleme. Bis Dezember wird zusätzlicher Wohnraum für 700 Flüchtlinge angemietet oder hergerichtet. Da aber viel mehr Platz benötigt wird, arbeitet die Stadtverwaltung jetzt fieberhaft an Lösungen. Experten prüfen, ob leerstehende Bürogebäude oder Einkaufsmärkte umgebaut werden können. Diskutiert wird auch über zusätzliche Wohncontainer. Zeltstädte sollen hier bei uns in Bochum aber die allerletzte Möglichkeit bleiben. Anger sagte uns: „Wenn wir das irgendwie verhindern können, dann werden wir es auch tun.“

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1MI0Tpx
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.