Die Bochumer freie Kulturszene soll Planungssicherheit bis 2017 bekommen.

Die Bochumer freie Kulturszene soll Planungssicherheit bis 2017 bekommen. Bis dahin sollen die städtischen Zuschüsse für die freien Kulturträger bewilligt werden. Dadurch sollen zum Beispiel freie Theater, aber auch der Bahnhof Langendreer oder das Eisenbahnmuseum in Dahlhausen mehr Planungssicherheit bekommen. Insgesamt will die Stadt die freie Kulturszene mit rund 1,3 Millionen Euro pro Jahr finanzieren. Bisher wurde über die Zuschüsse für die freie Kulturszene jedes Jahr neu entschieden. Heute wird das Thema im Haupt und Finanzausschuss diskutiert. Die endgültige Entscheidung in der Sache trifft der Stadtrat.

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1Tv9tKc
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.