Teile der Stadtverwaltung könnten in das geplante Stadtquartier Viktoriastraße umziehen.

Teile der Stadtverwaltung könnten in das geplante Stadtquartier Viktoriastraße umziehen. Stadtbaurat Markus Bradtke hat diese Idee als eine Möglichkeit für einen Umzug des Bildungs- und Verwaltungszentrums BVZ auf Radio Bochum-Anfrage bestätigt. Demnach gebe es im Moment drei Varianten für einen Umgang mit dem in die Jahre gekommenen Gebäude am Gustav-Heinemann-Platz: eine aufwendige Kernsanierung, einen Abriss und Neubau oder einen Umzug in das geplante Stadtquartier. Die Stadtverwaltung befinde sich im Moment im Gespräch mit allen Beteiligten und prüfe rechnerisch alle Alternativen, so Bradtke. Im BVZ sind unter anderem die Stadtbücherei, das Jugendamt und die Volkshochschule untergebracht.

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1NYVpKc
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.