You are here :
  • Home
  •  
  • Bochum
  •  
  • Das Landgericht Bochum hat einen Mann wegen Beihilfe zum Handel von 300 Kilogramm Heroin verurteilt.
Das Landgericht Bochum hat einen Mann wegen Beihilfe zum Handel von 300 Kilogramm Heroin verurteilt.

Das Landgericht Bochum hat einen Mann wegen Beihilfe zum Handel von 300 Kilogramm Heroin verurteilt. Der Angeklagte erhielt eine Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten. Das Rauschgift war vor knapp einem Jahr in einem LKW versteckt unter 20 Tonnen Gemüse von der Polizei gefunden worden. Radio Bochum Gerichtsreporter Tom Eder mit den Einzelheiten.

Die vergleichsweise milde Strafe für die rekordverdächtige Menge Heroin verdankt der angeklagte Niederländer vor allem dem Umstand, dass er quasi nur der Helfer eines Helfers war. Mal hatte er einen Freund zu einem Treffen begleitet, ein anderes Mal hatte er ihn vom Flughafen abgeholt. Vor Gericht hatte der 24-Jährige zum Großteil ein Geständnis abgelegt. Der Mann hatte bisher keine Vorstrafen.

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1NSdzuO
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

RELATED POST
0 Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.