You are here :
  • Home
  •  
  • Bochum
  •  
  • Eine Bürgerinitiative kritisiert die Rodungsarbeiten am ehemaligen Güterbahnhof in Weitmar.
Eine Bürgerinitiative kritisiert die Rodungsarbeiten am ehemaligen Güterbahnhof in Weitmar.

Eine Bürgerinitiative kritisiert die Rodungsarbeiten am ehemaligen Güterbahnhof in Weitmar. Auf dem Gelände soll das neue Wohngebiet „Mark’scher Bogen“ entstehen, mit ungefähr 100 Wohnungen. Radio-Bochum-Reporterin Janina Amrath hat mit den Kritikern des Vorhabens gesprochen.

Die Bürgerinitiative „Bahnhof Weitmar“ ist gegen das neue Wohngebiet, weil dafür ein Stück Wald abgeholzt werden muss. Außerdem sei nicht klar, ob auf dem Gelände Kreuzkröten überwintern und Fledermäuse ihre Quartiere haben. Die Stadt hat auf Nachfrage von Radio Bochum erklärt, dass zunächst nur in den Bereichen Bäume gefällt werden, wo laut einem Gutachten keine Kröten oder Fledermäuse leben. Die übrigen Bereiche sollen noch im November von dem Gutachter überprüft werden.

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1PkgHlb
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

RELATED POST
0 Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.