Trotz vergünstigster Müllgebühren und intensiver Werbung, haben bisher nur wenige Bochumer Haushalte eine Biotonne.

Trotz vergünstigster Müllgebühren und intensiver Werbung, haben bisher nur wenige Bochumer Haushalte eine Biotonne. Bisher wurden insgesamt 2700 Tonnen aufgestellt. In diesem Jahr sind etwa 1000 Tonnen dazu gekommen. Der Rat der Stadt Bochum hatte zum Jahresbeginnen die Müllgebühren so geändert, dass ein Haushalt durch eine Biotonne bis zu 40 Prozent weniger zahlen muss.  Die Landesregierung hat die Städte und Gemeinden angewiesen, die Menge des gesammelten Biomülls zu erhöhen.

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1jnhmUU
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.