Die Initiative Religionsfrei im Revier steht heute vor dem Bochumer Amtsgericht.

Die Initiative Religionsfrei im Revier steht heute vor dem Bochumer Amtsgericht. Sie hatte ein Bußgeld von 300 Euro wegen des Verstoßes gegen das Feiertagsgesetzes nicht gezahlt. Die Initiative zeigt seit drei Jahren immer an Karfreitag den Satire-Film „Das Leben des Brian“ – obwohl Unterhaltungsveranstaltungen an dem Tag verboten sind. Mit der Filmvorführung will sie gegen den Zwang zur Stille an Karfreitag protestieren, sagt Martin Budich von der Initiative.

Zum Verhandlungsbeginn heute plant die Initiative auch eine Aktion am Amtsgericht, mit gebackenen Vollkorn-Kreuzen und Musik aus dem Film.

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1lZUrAy
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.