Die Stadt Bochum hat angekündigt, dass in den nächsten Wochen vermehrt Asylbewerber abgeschoben werden.

Die Stadt Bochum hat angekündigt, dass in den nächsten Wochen vermehrt Asylbewerber abgeschoben werden. Dabei beruft sie sich auf das verschärfte Asylrecht. Radio Bochum Reporter Julian Troost berichtet.

Im neuen Gesetz steht unter anderem, dass Abschiebungen nicht mehr angekündigt werden dürfen. Das hat zur Folge, dass Asylbewerber in den frühen Morgenstunden von den Behörden abgeholt werden. Eine Praxis, die Flüchtlingshelfer als unmenschlich kritisieren. Von den etwa 2000 Geflüchteten in unserer Stadt sind rund 800 von den neuen Regeln betroffen. Die NRW Landesregierung will zunächst vor allem Asylbewerber aus Albanien abschieben.

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1HV8I6t
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.