You are here :
  • Home
  •  
  • Bochum
  •  
  • Die Stadtverwaltung hat erste Vorschläge für die Verwendung der 38 Millionen Euro aus dem Bundesinvestitionsprogramms gemacht.
Die Stadtverwaltung hat erste Vorschläge für die Verwendung der 38 Millionen Euro aus dem Bundesinvestitionsprogramms gemacht.

Die Stadtverwaltung hat erste Vorschläge für die Verwendung der 38 Millionen Euro aus dem Bundesinvestitionsprogramms gemacht. Zum Beispiel sollen damit die Neubauten der Kindertagesstätten Ginsterweg und Am Sattelgut bezahlt werden. Aber auch Toiletten und Fenster zahlreicher Schulen sollen damit neu gemacht werden. Mehr dazu von Radio Bochum Reporter Michael Ragsch.

Auch die Decken mehrerer Turnhallen sollen mit dem Geld erneuert werden. Ein weiterer Teil soll für LED-Straßenbeleuchtung sowie für die Erneuerung von Straßen ausgegeben werden, zum Beispiel der Bessemer Straße oder auch Abschnitten der Westenfelder- und Gahlenschen Straße. Kommende Woche wird sich der Haupt- und Finanzausschuss mit dem Vorschlag befassen, die Woche darauf der Rat der Stadt. 

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1SvTH0L
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

RELATED POST
0 Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.