In unserer Stadt könnte es in Zukunft Wohnungs-Not geben.

In unserer Stadt könnte es in Zukunft Wohnungs-Not geben. Das geht aus einer Studie des Deutschen Mieterbunds zur Wohnungspolitik im Ruhrgebiet hervor. Besonders betroffen seien Menschen, die wegen geringen Gehalts auf kleine, preiswerte Wohnungen angewiesen sind.

Schon jetzt leben in Bochum fast 30.000 Haushalte von Sozialhilfe. Die Armutsquote steige kontinuierlich an. Die Zahl der Sozialwohnungen habe sich in den letzten zehn Jahren jedoch mehr als halbiert, wie der Bochumer Mieterverein mitteilt. In den kommenden Monaten solle das Gespräch mit Kommunalpolitik und Marktakteuren gesucht werden, um die Probleme zu lösen.

von Radio Bochum Lokalnachrichten https://ift.tt/1GFPd6s
via Bochum News

Mögen Sie den Beitrag?

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.